16/01/2023

Das war schon wirklich eine echte Überraschung, als ein e-Mail kam und uns Silberbesteck unserer Loge aus den 30-ger Jahren angeboten wurde.

Frau E. W. hatte in Ererbtem diese Besteckteile gefunden. Erst viel später entdeckte sie, was die Initialen bedeuten. Nun hat sie die Besteckteile uns angeboten. Wir bedanken uns recht herzlich bei ihr. Wir werden etwas bauen, um diese Zeitzeugnisse gut zu präsentieren.


Zum Hintergrund:

Durch die Nationalsozialisten wurde in ab 1931 bis 1933 sehr großer Druck auf die Freimaurerei ausgeübt. Diesem Druck war nicht auszuweichen, so daß es am 20. April 1933 zur Auflösung unserer Loge kam. Für die Freimaurerei in Deutschland allgemein kam es zur Dunklen Zeit.

Freimaurer trafen sich nur noch im Verborgenen. Viele Brüder wurden auch inhaftiert und auch viele kamen in Konzentrationslagern ums Leben. Die Regalia und Einrichtungen wurden versteckt und im familiären Kreis auch benutzt.      So ist es wohl auch mit dem Besteck geschehen.

Jetzt taucht eben dieses wieder auf. Welch schöne Überraschung. Wir werden es in Ehren halten  im Andenken an unsere Brüder und in Ehrfurcht vor dem, was sie erleiden mussten.

Wir bedanken uns bei Frau E. W. und werden sie demnächst einladen.

13/01/2023

Ja und gleich geht’s weiter. Am Freitag, dem 13. Januar 2022 waren wir mit einer Abordnung von 5 Brüdern in unserer Partnerloge „Aquarius“ i.O. Freiburg i. Br. zu Gast. 

Wir durften eine Aufnahme miterleben. Anschliessend gab es ein Brudermahl und sehr viele gute Gespräche mit den Freiburger Brüdern und anderen Gästen.

08/01/2023

Das neue Jahr geht ja gut los. Und zwar richtig gut geht es los. Wir waren mit einer Abordnung von 6 Brüdern zu Gast bei der Loge LIBERTAS ET FRATERNITAS im Orient von Zürich.

Dort konnten wir eine Doppel-Aufnahme miterleben. Ein sehr beeindruckendes Ritual, mit sage und schreibe 92 Teilnehmern. Rekord. Im Anschluss fand eine Tafelloge statt, welche ebenso unvergesslich war. Einfach ein wunderbarer Tag unter Brüdern. 

Wir wünschen den beiden neu aufgenommenen Brüdern auf ihrem weiteren Weg alles Gute. 

Allerbesten Dank allen Brüdern der Loge LIBERTAS ET FRATERNITAS für das wunderbar  durchgeführte Ritual und die anschliessende Tafelloge.  Wir werden wieder kommen. 

10/12/2022

Das Winterjohanni bezieht sich auf  Johannes den Evangelisten. Die Freimaurer feiern unter dem Namen Winterjohanni traditionell die Wintersonnenwende.

Viele Logen feiern diesen Anlass zusammen mit ihren Frauen, Gefährtinnen und auch Töchtern. Für uns einfach unsere Schwestern. Auch die Witwen verstorbener Brüder werden dazu eingeladen. 

08/11/2022

Jedes Jahr am 8. November feiert unsere Loge das Stiftungsfest. Das ist sozusagen der Geburtstag unserer Loge. Das war immerhin schon 1908. 


Aus der Chronik der Loge „Friedrich zur Eintracht“ i.O.Lörrach-Schopfheim

    •    1874 Gründung des maurerischen Kränzchens „Zur Eintracht im Wiesenthal“

    •    08.11.1908 Konstitution der Loge „Friedrich zur Eintracht“ in Lörrach

    •    03.04.1912 Kauf des Logenhauses in der Baumgartnerstraße 38 in Lörrach

    •    1916/1919 Nutzung des Logenhauses als Lazarett

    •    1931 - 1933 Angriffe der Nationalsozialisten auf die Freimaurerei

    •    20.04.1933 Auf Druck der neuen Machthaber Auflösung der Loge in Lörrach

    •    28.06.1935 Zwangsverkauf des Logenhauses an die Stadt Lörrach

    •    1948 Zusammenkunft von Logenbrüdern nach der „dunklen“ Zeit

    •    08.05.1951 Gründung der Deputationsloge „Friedrich zur Eintracht“ unter der Loge „Humanitas zur freien Burg“ in Freiburg

    •    08.05.1955 Neugründung der Loge „Friedrich zur Eintracht“ in Lörrach

    •    28.11.1956 Vor der Restitutionskammer beim Landgericht Freiburg wird ein Vergleich über das einstige Vermögen der Loge mit der Stadt Lörrach erzielt

    •    02.09.1957 Kauf eines Grundstücks in der Schwarzwaldstraße 52 in Schopfheim zum Bau eines neuen Logenhauses

    •    14.06.1958 Weihe des neuen Logenhauses in Schopfheim, 50 Jahre nach Gründung der Loge in Lörrach

    •    25.10.2008 100jähriges Jubiläum der Freimaurerloge Friedrich zur Eintracht Lörrach-Schopfheim